Montag, 14. Mai 2018

Saltletts Laugencracker



Vielen Dank das ich die leckeren Laugencracker von Saltletts testen darf. Sie schmecken super lecker. Sind total knusprig. Einfach z.B. mit Frischkäse bestreichen und knuspern. Es geht natürlich auch so.
Bei uns sind sie abends auf der Coach ein gerne gesehener Gast :-)

#saltletts

#laugencracker

#cracker

#lorenzsnackworld

www.brandsyoulove.de 

Manner Knuspino

Hallo Liebe Leser,

ich hatte das Glück ich darf bei www.kjero.com von Manner Knuspino testen. Wow wirklich super lecker und total praktisch. Es gibt sie in folgenden Sorten:

- Vanille
- Haselnuss
- Schokolade



Fragen zum Thema Sonnenschutz

- Warum benötige ich einen Sonnenschutz?

Die Vorboten des Sommers tun richtig gut: Sonne hebt die Stimmung und ist auch für die Gesundheit wichtig. Damit wir sie genießen können, braucht die Haut allerdings effektiven Schutz. Denn Sonnenlicht enthält unter anderem UV-Strahlung. Diese regt zum einen die Vitamin-D-Bildung an, was für den Calcium-Haushalt und die Knochenbildung unentbehrlich ist. Allerdings lassen UV-A, UV-B- und Infrarotstrahlung (IR) die Haut auch schneller altern, können Irritationen hervorrufen und sogar zu Hautkrebs führen. Um unsere Haut vor Rötungen, Sonnenbrand und Krankheiten zu bewahren, die durch Sonnenstrahlen ausgelöst werden, ist natürlich die Wahl der richtigen Sonnenpflege das Wichtigste.

- Was ist der Unterschied zwischen chemischen und mineralischen Filtern?

 Chemische Filter wirken in der Haut – die Sonnencreme bildet zusammen mit der Hornschicht (der obersten Hautschicht) einen Schutzfilm. Dieser wandelt das eintreffende Licht in Wärme um und schützt die Haut so vor der Strahlung der Sonne. Mineralische Filter hingegen bilden einen Schutzfilm auf der Haut, so dass eintreffendes Licht nicht bis zur Hautoberfläche durchdringt, sondern wie von einem Spiegel reflektiert wird.

- Welche Sonnenschutzprodukte bietet  Eau Thermale Avène an?

Eau Thermale Avène bietet für jeden Hauttyp, Gesicht und Körper und für Groß und Klein die passende Sonnenpflege. Schau auf www.avene.de und finde Dein persönliches Schutzprogramm oder lass dich in der nächsten Apotheke in Deiner Nähe beraten.

Allgemeines zu der Marke Eau Thermale Avène.

- Seit wann gibt es die Marke Eau Thermale Avène?

Im Val d’Orb – einem Tal in Südfrankreich – liegt das kleine Dorf Avène. Hier sprudelt eine natürliche Quelle. Mit ihr begann die Geschichte der Marke Eau Thermale Avène: Im Jahr 1736 litt das Pferd des Marquis de Rocozels (französischer Adeliger) unter einer schweren Hauterkrankung. Nachdem es einige Wochen in besagter Quelle badete und daraus trank verschwanden die Beschwerden. Der Marquis ließ die Quelle daraufhin untersuchen, erklärte sie zur Thermalquelle und verlieh ihr den Namen Sainte Odile. Aus der Quelle wurde ein Heilbad, das nach den beiden Weltkriegen aber in Vergessenheit geriet. 1975 entdeckte der Apotheker Pierre Fabre die Quelle bei einem Spaziergang. Er kaufte und restaurierte sie. So erweckte er den Ort Avène als Heilbad wieder zum Leben, an dem jedes Jahr viele Leute ihre Hauterkrankungen behandeln lassen. Im Jahr 1990 startete die Produktion der ersten Produkte unter der Marke Eau Thermale Avène.

- Was hat es mit Avene Thermalwasser auf sich?

Die außergewöhnliche Zusammensetzung aus Mineralstoffen, Spurenelementen und Kieselerde verleiht dem Thermalwasser von Avène hautberuhigende, reizlindernde und entzündungshemmende Eigenschaften. Empfindliche und zu Trockenheit neigende Haut erhält Feuchtigkeit, wird spürbar weicher. Das Avène Thermalwasser ist in allen Eau Thermale Avène Produkten enthalten und wird aufgrund seiner Wirkung auch von Hautärzten empfohlen.

- Welche Produkte gibt es von Eau Thermale Avène?

 Eau Thermale Avène bietet ein umfangreiches Sortiment für eine gesunde und schöne Haut: wirksame Spezialpflegeprodukte bei Hautproblemen wie z.B. Akne, Rötungen oder Neurodermitis sowie hochverträgliche Verwöhnprodukte für eine frische, strahlende Haut, z.B. Feuchtigkeitspflege, Anti-Aging Produkte oder Make-up und Sonnenschutzprodukte. Schau auf www.avene.de und finde Dein persönliches Pflegeprogramm oder lass dich in der nächsten Apotheke in Deiner Nähe beraten.

- Wo sind die Produkte erhältlich?

Die Produkte von Eau Thermale Avène sind in Apotheken erhältlich

Montag, 7. Mai 2018

Sonnenfluid SPF50+ ohne Duftstoffe von Eau Thermale Avène

Hallo Liebe Leser,

ich habe das Glück ich darf das Sonnenfluid SPF50+ ohne Duftstoffe von Eau Thermale Avène kostenlos testen.



Donnerstag, 26. April 2018

Manner Knuspino

Hallo Liebe Leser,

bei www.kjero.com gibt es einen neuen Produkttest:
Manner Knuspino
400 Produkttester aus Deutschland testen gemeinsam mit uns die neue zarte Waffel und teilen ihre Erfahrungen mit Freunden und der Kjero-Community.

Montag, 9. April 2018

Nivea SUN UV-Gesicht: Starker Schutz, 0% fettiges Hautgefühl

Es stimmt: Sonnenstrahlen wärmen angenehm auf der Haut und machen gute Laune. Denn der Körper produziert unter ihrem Einfluss vermehrt das Glückshormon Serotonin. Dennoch gilt es gleichzeitig, seine Haut ausreichend zu schützen. Denn Sonnenlicht besteht aus verschiedenen Strahlungsarten. Auf ungeschützte Haut wirken vor allem die unsichtbaren UVA- und UVB-Strahlen, die ganz unterschiedliche Effekte auf die Haut haben. So sind UVA-Strahlen für frühzeitige Hautalterung, UVB-Strahlen für die Entstehung von Sonnenbrand verantwortlich.
Eine tägliche Anwendung von Sonnenschutz, insbesondere im Gesicht, ist aus folgenden Gründen empfehlenswert:
1. Wolken bieten keinen Schutz.
Selbst bei bewölktem Himmel dringen bis zu 90 % des UV-Lichts bis zu uns durch – deshalb ist ein Schutz auch bei scheinbar wenig Sonnenschein jeden Tag sinnvoll.


2. UV-Strahlen wirken auch im Schatten.
Schatten bietet bereits einen guten Schutz, jedoch keinen vollständigen: Von der Umgebung reflektiertes Licht sorgt dafür, dass bis zu 50 % der vorhandenen Lichtmenge die Haut auch im Schatten erreichen kann.


3. UV-Strahlen werden durch Sand, Schnee und Wasser verstärkt.
Ob am Strand, im Freibad, im Meer, am See oder im Skiurlaub: Sand, Wasser und vor allem Schnee reflektieren das Sonnenlicht und verstärken so die UV-Strahlen die auf die Haut wirken. Ein hoher Lichtschutzfaktor (30 bis 50) und regelmäßiges Nachcremen sind hier besonders wichtig.
4. Auch gebräunte Haut braucht Schutz.


Durch das Sonnenbaden leicht oder bereits stärker vorgebräunte Haut benötigt immer noch täglich einen zuverlässigen Schutz. Denn die Fähigkeit der Haut, sich selbst zu schützen, wird durch die Bräunung nur wenig erhöht.


5. Textilien halten UV-Strahlung nicht ausreichend ab.
Weiße und auch helle Kleidung lässt mehr als 50 % der UV-Strahlung bis an die Haut vordringen. Selbst dunklere Stoffe bieten hier keinen vollständigen Schutz. Deshalb sollten möglichst Kleidung und Sonnencreme für eine bessere Wirksamkeit kombiniert werden. Wichtig ist dabei, ein entsprechend höherer und pflegender Schutz für die Haut im Gesicht. Denn sie ist nicht durch Textilien abgeschirmt.