Montag, 9. April 2018

Nivea SUN UV-Gesicht: Starker Schutz, 0% fettiges Hautgefühl

Es stimmt: Sonnenstrahlen wärmen angenehm auf der Haut und machen gute Laune. Denn der Körper produziert unter ihrem Einfluss vermehrt das Glückshormon Serotonin. Dennoch gilt es gleichzeitig, seine Haut ausreichend zu schützen. Denn Sonnenlicht besteht aus verschiedenen Strahlungsarten. Auf ungeschützte Haut wirken vor allem die unsichtbaren UVA- und UVB-Strahlen, die ganz unterschiedliche Effekte auf die Haut haben. So sind UVA-Strahlen für frühzeitige Hautalterung, UVB-Strahlen für die Entstehung von Sonnenbrand verantwortlich.
Eine tägliche Anwendung von Sonnenschutz, insbesondere im Gesicht, ist aus folgenden Gründen empfehlenswert:
1. Wolken bieten keinen Schutz.
Selbst bei bewölktem Himmel dringen bis zu 90 % des UV-Lichts bis zu uns durch – deshalb ist ein Schutz auch bei scheinbar wenig Sonnenschein jeden Tag sinnvoll.


2. UV-Strahlen wirken auch im Schatten.
Schatten bietet bereits einen guten Schutz, jedoch keinen vollständigen: Von der Umgebung reflektiertes Licht sorgt dafür, dass bis zu 50 % der vorhandenen Lichtmenge die Haut auch im Schatten erreichen kann.


3. UV-Strahlen werden durch Sand, Schnee und Wasser verstärkt.
Ob am Strand, im Freibad, im Meer, am See oder im Skiurlaub: Sand, Wasser und vor allem Schnee reflektieren das Sonnenlicht und verstärken so die UV-Strahlen die auf die Haut wirken. Ein hoher Lichtschutzfaktor (30 bis 50) und regelmäßiges Nachcremen sind hier besonders wichtig.
4. Auch gebräunte Haut braucht Schutz.


Durch das Sonnenbaden leicht oder bereits stärker vorgebräunte Haut benötigt immer noch täglich einen zuverlässigen Schutz. Denn die Fähigkeit der Haut, sich selbst zu schützen, wird durch die Bräunung nur wenig erhöht.


5. Textilien halten UV-Strahlung nicht ausreichend ab.
Weiße und auch helle Kleidung lässt mehr als 50 % der UV-Strahlung bis an die Haut vordringen. Selbst dunklere Stoffe bieten hier keinen vollständigen Schutz. Deshalb sollten möglichst Kleidung und Sonnencreme für eine bessere Wirksamkeit kombiniert werden. Wichtig ist dabei, ein entsprechend höherer und pflegender Schutz für die Haut im Gesicht. Denn sie ist nicht durch Textilien abgeschirmt.

Donnerstag, 5. April 2018

Melitta® BellaCrema® Selection des Jahres 2018

Hallo Liebe Leser,

ich darf die neue Selection des Jahres 2018 von Melitta testen. Es kam ein tolles Paket von Brandsyoulove an mit 10 verschiedenen Packungen Kaffee, 1 Beutel und 3 Klammern. Ich freue mich rießig das ich testen darf.
Anbei Bilder des Paketinhaltes:




Fazit f.a.b. Rasierer

#wilkinsonintuitionfab
#wilkinsonfabtester
#simplyfab


Hallo Liebe Leser,


ich habe den Rasierer mittlerweile ausgiebig getestet. Ich bin wirklich sehr begeistert davon. Es macht das rasieren wirklich viel einfacher. Was auch sehr gut ist, die Haut fühlt sich danach nicht trocken an. Pickelchen habe ich auch keine bekommen.
Am Anfang habe ich mich gefragt wieso der Rasierer denn f.a.b. heißt. Das weiß ich mittlerweile und möchte ich euch auch gerne mitteilen:
Forward an backwards: also vorwärts und rückwärts. Ich werde den Rasierer auf jeden Fall weiterhin benutzten. Vielen Dank das ich testen durfte.
Nur an das Rosa Design muss ich mich noch gewöhnen :-)














Unterschiedliche Hauttypen - unterschiedlicher Sonnenschutz wird benötigt


#niveasun


Sonnenschutz ist Typsache. Mal heller, mal dunkler – jeder Hauttyp unterscheidet sich in seiner Lichtempfindlichkeit und entsprechend in seinem Schutzbedürfnis. Umso wichtiger ist es, zu wissen, was die eigene Haut auszeichnet und welchen Sonnenschutz sie benötigt.


1. Der keltische Hauttyp
Keltischer Hauttyp Sie haben helle Haut, blonde oder rote Haare und blaue Augen, viele Sommersprossen – auch am Körper – und bekommen schnell einen Sonnenbrand? Dann schützen Sie sich mit einem hohen Lichtschutzfaktor (LSF 50 oder höher). Ihre Eigenschutzzeit beträgt höchstens 10 Minuten – sorgen Sie also rechtzeitig vor und tragen Sie ausreichend Sonnencreme auf.
2. Nordische Haut
Nordischer Hauttyp Wenn Sie helle Haut, eher wenig Sommersprossen und blondes bis dunkelbraunes Haar haben und sich Ihre Haut ohne vorherige Bräunung sehr leicht rötet, entspricht Ihre Haut vermutlich dem nordischen Hauttyp. Verwenden Sie eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor (30 bis 50) für Körper und Gesicht – auch bei bewölktem Himmel oder im Schatten. Die Eigenschutzzeit dieses Hauttyps liegt etwa zwischen 10 und 20 Minuten – bleiben Sie daher am besten nicht länger ungeschützt in der Sonne.
3. Der Mischtyp
Mischtyp Ihre Haare sind braun bis dunkelblond und Ihre Haut bräunt sich eher langsam? Dann gewöhnen Sie Ihre Haut langsam an die Sonne, verzichten Sie dabei aber nicht auf einen ausreichenden Schutz – das beugt Zeichen von Hautalterung und anderen Langzeiteffekten am besten vor. Nach maximal 30 Minuten ist nämlich auch die Eigenschutzzeit des Mischtypen vorbei.
4. Mediterrane Haut
Mediterrane Hauttyp Sie haben bereits einen Teint mit gewisser Bräunung, schwarze bis braune Haare und werden in der Sonne sehr schnell noch brauner? Dann haben Sie hier Ihren Hauttyp gefunden. Um Hauterkrankungen und Anzeichen von Hautalterung entgegenzuwirken, sollten Sie trotz Ihrer eher widerstandsfähigen Haut mit einer Eigenschutzzeit von circa 30 bis 40 Minuten an den richtigen Sonnenschutz denken.
5. Der dunkle Typ
Dunkler Hauttyp Wenn Sie schon ohne Vorbräunung eine dunklere Haut haben, die in der Sonne sehr schnell dunkler wird und Ihre Haare dunkelbraun bis schwarz sind, finden Sie sich am ehesten hier wieder. Trotz des höheren Eigenschutzes Ihrer Haut (bis zu 60 Minuten) gegenüber dem Sonnenlicht sollten Sie einen Schutz in Betracht ziehen, der auch den Alterserscheinungen der Haut vorbeugt – vor allem im Gesicht.
6. Sehr dunkle Haut
Sehr dunkler Hauttyp Selbst Menschen mit sehr dunkler Haut, dunklen Augen und braunem bis schwarzem Haar sollten sich vor der Sonne schützen, können sich dabei aber auf Lippen und andere eher helle Hautstellen beschränken – dank einer hohen Eigenschutzzeit von etwa 90 Minuten. Da das Gesicht aber ständig der Sonne und anderen Umwelteinflüssen ausgesetzt ist, sollten sie trotzdem täglich einen pflegenden Sonnenschutz für die Gesichtshaut verwenden, um den Zeichen frühzeitiger Hautalterung vorzubeugen.
Schon gewusst?
Wenn Sie die Eigenschutzzeit Ihrer Haut mit dem LSF Ihrer Sonnencreme multiplizieren, erhalten Sie als Ergebnis die Zeit in Minuten, die Sie in der Sonne bleiben können, ohne einen Sonnenbrand zu riskieren – sofern Sie regelmäßig nachcremen.

Montag, 26. März 2018

Nivea Sun - Allgemeine Fragen zum Thema Sonnenschutz

Allgemeine Fragen zum Thema Sonnenschutz

Warum braucht die Gesichtshaut einen besonderen Schutz?

Keine andere Körperpartie ist so häufig der Sonnenstrahlung ausgesetzt wie das Gesicht. Nase, Stirn, Lippen und Ohren gehören zu den Hautarealen, auf die UV-Strahlen häufig in einem steilen Winkel treffen – den sogenannten Sonnenterrassen. Hinzu kommt, dass die Haut im Gesicht wesentlich feiner und sensibler ist als etwa an den Beinen, Armen, am Bauch oder Rücken.
Aus diesen Gründen benötigt die Gesichtshaut einerseits zuverlässigen und hohen UV-Schutz, andererseits intensive Pflege. Die neue NIVEA SUN UV Gesicht Serie wurde speziell dafür entwickelt, effektiv vor der Sonne zu schützen und dabei die individuellen Bedürfnissen zarter Gesichtshaut bei der täglichen Pflege zu berücksichtigen. Dabei hinterlässt sie im Gegensatz zu normaler Sonnenmilch kein fettiges Gefühl auf der Haut und wirkt mattierend.

Worin unterscheidet sich die Gesichts- von der Körperhaut?

Unsere Gesichtshaut hat eine andere Struktur und damit auch andere Bedürfnisse. Ihre Epidermis ist dünner und empfindlicher. Und die Gesichtshaut ist auch individueller – manche Menschen neigen eher zu einer öligen Haut, andere zu einer eher trockenen. Da unser Gesicht ständig in Bewegung ist – zum Beispiel wenn wir lachen, sprechen, unsere Gefühle ausdrücken – ist die Haut hier auch stärker beansprucht und mechanischem Stress ausgesetzt, was zu Lach- und Augenfältchen führen kann.
Und natürlich ist unser Gesicht auch stärker äußeren Einflüssen ausgesetzt, wie Hitze, Kälte und Sonnenlicht. Die Hautpartie im Gesicht neigt schneller zu vorzeitiger Hautalterung und hat – im Vergleich zu anderen Körperpartien – ein höheres Risiko, Pigmentflecken zu entwickeln. Wenn man seine Haut stark dem Sonnenlicht aussetzt, fördert das eine vorzeitige Hautalterung, die Entwicklung eines Sonnenbrands und sogar von Hautkrebs. Deshalb ist ein verlässlicher Sonnenschutz rund ums Jahr wichtig.

Sollte ich eher eine Sonnencreme für das Gesicht oder eine Tagescreme mit LSF verwenden?

Eine Gesichtssonnencreme bietet in erster Linie verlässlichen Schutz vor UV-Strahlung. Heißt: Der Sonnenschutz steht im Vordergrund. Eine Tagescreme mit LSF hat hingegen hauptsächlich eine pflegende Funktion, während Make-up mit LSF in erster Linie abdeckt und den Teint optimiert.

Werde ich, wenn ich Sonnenschutz mit hohem LSF im Gesicht verwende, trotzdem braun?

Mit einem hohen LSF bräunen Sie langsamer, dafür aber gleichmäßiger und die Bräune bleibt auch länger erhalten. Die UV-Strahlen, die die Haut erreichen, genügen, um die Melaninproduktion anzuregen – und die ist ja für die Entwicklung der Bräune verantwortlich. Der Sonnenschutz bewahrt die Haut vor Sonnenbrand und anderen Schäden, wie der vorzeitigen Hautalterung. Deshalb kann man beruhigt täglich Sonnenschutz verwenden und sich trotzdem über einen gesund gebräunten Teint freuen.

Welcher LSF ist der Richtige für mich?

Der Lichtschutzfaktor verlängert die Zeit, die man in der Sonne verbringen kann ohne Hautschäden zu bekommen. Der benötigte Sonnenschutz ist abhängig von verschiedensten Faktoren, wie zum Beispiel der Beschaffenheit Ihrer Haut, von Ihrem Hauttyp und von der Zeitspanne, die Sie unter freiem Himmel verbringen möchten. Wer eine sehr helle Haut und helle Haare hat, entwickelt schneller einen Sonnenbrand wie jemand mit einem dunkleren Hauttyp und dunklen Haaren. Daher brauchen hellhäutige Menschen einen höheren LSF. Da die empfindliche Gesichtshaut jeden Tag ungeschützt der Sonne ausgesetzt ist, empfehlen wir für das Gesicht Produkte mit mindestens LSF 30 zu verwenden.

Allgemeine Fragen zu NIVEA SUN UV Gesicht Mattierender Sonnenschutz

Was ist das Besondere am mattierenden Sonnenschutz von NIVEA SUN UV Gesicht?

Ob wir mit dem Fahrrad zur Arbeit radeln, mit unseren Kindern auf den Spielplatz gehen oder einen Stadtbummel machen – wir brauchen in all diesen alltäglichen Situationen einen verlässlichen, unkomplizierten Schutz vor UV-Strahlen, der unserer Haut auch Feuchtigkeit spendet. Das Produkt sollte sich leicht auf der Haut anfühlen, kein klebriges Hautgefühl hinterlassen oder gar einen fettigen Glanz. Alle diese Anforderungen erfüllen die neuen Produkte von NIVEA SUN UV Gesicht. Ihre leichte Textur erlaubt eine schnelle Anwendung – immer dann am Tag, wenn man einen sicheren Sonnenschutz benötigt. Den bieten die Produkte durch ihre hohen Lichtschutzfaktoren.
An erster Stelle ist vor allem die leichte Textur des mattierenden Sonnenschutzes von NIVEA SUN UV Gesicht hervorzuheben, die für ein angenehmes Hautgefühl sorgt. Zudem erfüllt er die besonderen Bedürfnisse der Gesichtshaut. Alle neuen NIVEA SUN UV Gesicht Produkte bieten einen hohen Schutz vor UVA- und UVB-Strahlen. Außerdem haben wir natürlich den viel geliebten NIVA SUN Duft in der Formel integriert – er sorgt sofort für gute Laune und beste Sommerstimmung.

Für welchen Hauttyp ist der Mattierende Sonnenschutz von NIVEA SUN UV Gesicht geeignet?

Der NIVEA SUN UV Gesicht Mattierender Sonnenschutz ist für alle Hauttypen geeignet, besonders auch für die eher ölige Haut. Er wirkt ausgleichend und reduziert den öligen Glanz und wirkt so direkt und langanhaltend mattierend.

Welche Produkte gehören zur NIVEA SUN UV Gesicht Serie?

Zur neuen NIVEA SUN UV Gesicht Serie gehören NIVEA SUN UV Gesicht Mattierender Sonnenschutz mit LSF50, NIVEA SUN UV Gesicht Anti-Age & Anti-Pigmentpflegen mit LSF30 oder 50 und NIVEA SUN Gesichtscreme mit LSF30 oder 50.

Worin unterscheiden sich die Produkte der NIVEA SUN UV Gesicht Serie?

Alle NIVEA SUN UV Gesicht Produkte zeichnen sich durch ihre leichte und angenehme Textur aus und sind speziell auf die Bedürfnisse der empfindlichen Gesichtshaut abgestimmt.
Die neue NIVEA SUN UV Gesicht Mattierender Sonnenschutz LSF 50 bietet einen sofort wirksamen Schutz vor UVA- und UVB-Strahlen. Die Formel absorbiert überschüssiges Fett von der Hautoberfläche. Sie fühlt sich unglaublich leicht an und verschmilzt unsichtbar mit der Haut – ganz ohne klebriges Hautgefühl! Ihre feuchtigkeitsspendende Formel mit natürlichen Antioxidantien wirkt im Nu mattierend und ist ideal für die tägliche Anwendung. Ein weiterer positiver Pluspunkt: Der geliebte Duft von NIVEA SUN wurde integriert und weckt sofort fröhliche Sommergefühle.
Die neue NIVEA SUN UV Gesicht Anti-Age & Anti-Pigmentflecken LSF 30 + LSF 50 bietet eine hocheffektive Möglichkeit vor vorzeitiger Hautalterung zu schützen. Ihre Formel mit natürlichen Antioxidantien wie Coenzym Q10 und Süßholzwurzelextrakt hilft der Haut, sich besser gegen sonnenbedingte Schäden zu wehren. Die leichte, angenehm duftende Textur sorgt für ein geschmeidiges, glattes Hautgefühl – ganz ohne weißliche Rückstände. Bei täglicher Anwendung ist die Haut bestens gegen Sonnenbrand, vorzeitige Hautalterung und Pigmentflecken geschützt – und den ganzen Tag lang mit Feuchtigkeit versorgt.

Wie lange sind die NIVEA SUN UV Gesicht Produkte haltbar?

Für ungeöffnete Produkte gilt eine Mindesthaltbarkeit von 30 Monaten. Die Haltbarkeit nach dem Öffnen des Produktes kann auf der Rückseite abgelesen werden. Dort befindet sich ein Symbol in der Form eines geöffneten Tiegels mit einer Zahl. Die Zahl gibt dabei die Haltbarkeit nach dem Öffnen in Monaten an – üblicherweise sind dies 12 Monate.

Fragen zur Anwendung von NIVEA SUN UV Gesicht Mattierender Sonnenschutz

Wie oft sollte ich den mattierenden Sonnenschutz von NIVEA SUN UV Gesicht verwenden?

Ein Sonnenschutz sollte täglich – das ganze Jahr über – verwendet werden. Durch seine leichte Textur und die nicht fettende Formel eignet sich der mattierende Sonnenschutz ideal für die tägliche Anwendung. Das kompakte Tubenformat erlaubt dabei auch die einfache Mitnahme und damit das Nachcremen, um den Schutz aufrecht zu erhalten.

Wie trage ich den mattierenden Sonnenschutz von NIVEA SUN UV Gesicht idealerweise auf?

Tragen Sie den mattierenden Sonnenschutz gleichmäßig auf das Gesicht auf und achten Sie dabei darauf, dass keine Stelle (z.B. Haaransatz, Ohren etc.) ausgelassen wird. Zudem kann das Produkt auch ideal als Basis für Make-up und Co verwendet werden.

Kann ich den mattierenden Sonnenschutz von NIVEA SUN UV Gesicht auch mit Make-up oder anderen Gesichtspflegeprodukten kombinieren?

Alle NIVEA SUN UV Gesicht Cremes kann man problemlos mit seiner gewohnten Tagespflege und mit Make-up kombinieren. Sie bieten also eine einfache Lösung, wie man seinen Teint jeden Tag vor Sonnenlicht schützen kann.

In welcher Reihenfolge trage ich am besten den mattierenden Sonnenschutz von NIVEA SUN UV Gesicht und andere Pflegeprodukte auf?

Sie können natürlich problemlos den mattierenden Sonnenschutz von NIVEA SUN UV Gesicht mit Make-up und einer Tagespflege kombinieren. Am besten beginnen Sie mit der Feuchtigkeitscreme, tragen dann den Sonnenschutz und zuletzt Ihr Make-up auf. Wenn Sie der Sonnencreme außerdem einen Moment zum Einziehen lassen, ist das Schminken danach viel einfacher.
Je nach Umfang der Pflege-Routine empfehlen wir folgende Reihenfolge der Pflegeprodukte:

Je nach Umfang der Pflege-Routine empfehlen wir folgende Reihenfolge der Pflegeprodukte:
  1. Reinigung
  2. Serum
  3. Augenpflege
  4. Tagespflege
  5. Sonnenschutz
  6. Make-up

Der brandneue WILKINSON Intuition f.a.b.!

Hallo Liebe Leser,


ich hatte Glück ich durfte den neuen Rasierer von Wilkinson testen. Ich muss sagen ich bin begeistert. Endlich muss man nicht jedesmal den Rasierer absetzten. Das gehört jetzt der Vergangenheit an. Das Rasierergebnis ist auch gut, meine Haut fühlt sich geschmeichelt an die Härchen lassen sich gut entfernen.


Das Geheimnis ist gelüftet: Der brandneue WILKINSON Intuition f.a.b. rasiert (F)orward (A)nd (B)ackwards - also vorwärts und rückwärts. Eine echte Innovation & kleine, aber feine Sensation. Gerade für Frauen, denen schöne, glatte Haut wichtig ist, die aber nicht endlos viel Zeit & Mühe in das Thema Rasieren stecken möchten. Denn mit dem fabelhaften Intuition f.a.b. wird das Rasieren jetzt noch einfacher, schneller und bequemer.


F(orward) A(nd) B(ackwards)
Von unten nach oben – absetzen, und wieder von unten nach oben… Diese typische Rasur-Bewegung kennt jede Frau. Der Intuition f.a.b. bietet dagegen ein neues und müheloses Rasurerlebnis: Statt den Rasierer nach jedem Zug neu anzusetzen, rasiert er ganz einfach in beide Richtungen, vor und zurück. Diese fließende Bewegung, die an das vertraute Gefühl beim Eincremen der Haut erinnert, sorgt für eine einfache und angenehme Rasur.


Einfach f.a.b.elhaft
Möglich macht das die einzigartige Anordnung der Klingen: Die unteren Klingen des Rasierers sind entgegen der oberen Klingen ausgerichtet, so dass man ohne Abzusetzen in beide Richtungen rasieren kann. Dazu hilft das integrierte Feuchtigkeitsgel im Klingenkopf noch, Reibungen auf der Haut zu reduzieren und lässt den Rasierer spielend leicht über die Haut gleiten. Einfach f.a.b.!















Samstag, 17. Februar 2018

Interessante Infos zu Müsliglück LOVELY PORRIDGE

Jeder Löffel Lovely Porridge schmeckt wie die säuerliche Fruchtigkeit der ersten Beeren im Sommer, frisch und direkt vom Strauch genascht.
Besonders gut passen natürlich noch einige frische Himbeeren oder Seeberger Soft Kirschen – beides macht den „Sommer auf der Zunge“ noch ein bisschen perfekter.
Bio-Haferbreigrundlage mit gefriergetrockneten Himbeeren aus den Zutaten:
Haferflocken*, zerkleinerte Sultaninen* (Sultaninen*, Sonnenblumenöl*), Reis*gepufft, Himbeeren* gefriergetrocknet und zerkleinert (2 %).

*aus ökologischer Landwirtschaft

Kann Spuren von Schalenfrüchten, Soja, Sesam und Milcherzeugnissen enthalten.
DE-ÖKO-001

Kühl und trocken lagern.